Navigation

Aktuelles

  • Umfrage zur Landtagswahl: Ermutigendes Ergebnis für Freie Demokraten in Sachsen

    Der Mitteldeutsche Rundfunk hat heute die Ergebnisse einer Landtagswahlumfrage von Infratest dimap vorgestellt. Die Freien Demokraten liegen demnach bei der Sonntagsfrage zur Landtagswahl bei fünf Prozent in Sachsen, der FDP-Landesvorsitzende Holger Zastrow ist der drittbeliebteste Parteivorsitzende im Freistaat Sachsen. Dazu erklärt Torsten Herbst, Spitzenkandidat zur Bundestagswahl und Generalsekretär der FDP Sachsen: „Dies ist bereits die zweite motivierende Umfrage in dieser Woche. Dass die sächsischen Freidemokraten nicht nur bei der Bundestagswahl, sondern auch bei der Landtagswahl wieder im Parlament vertreten wären, ist eine äußerst ermutigende Momentaufnahme. Offenbar vermissen auch immer mehr Sachsen eine starke freiheitliche Stimme im Landtag. Weiterlesen

  • Umfrage zur Bundestagswahl zeigt positiven Trend für FDP Sachsen

    Der Mitteldeutsche Rundfunk hat heute die Ergebnisse einer Bundestagswahlumfrage von Infratest dimap vorgestellt. Die Freien Demokraten liegen bei der Sonntagsfrage zur Bundestagswahl bei fünf Prozent in Sachsen. Dazu erklärt Torsten Herbst, Spitzenkandidat zur Bundestagswahl und Generalsekretär der FDP Sachsen: „Der Umfragewert für die sächsische FDP noch weit vor dem Wahlkampfbeginn ist eine motivierende Momentaufnahme, die den seit einiger Zeit positiven Trend für uns bestätigt. Die Umfrage und auch zahlreiche Neueintritte zeigen, dass die Neuaufstellung der sächsischen Freidemokraten nach schwierigen Jahren erste Früchte trägt. Wir wissen aber auch: Stimmungen sind noch keine Stimmen am Wahltag. Deshalb wollen wir mit einem engagierten Wahlkampf in Sachsen dazu beitragen, dass ab dem 24. September wieder eine starke freiheitliche Stimme im Deutschen Bundestag vertreten sein wird. Weiterlesen

  • FDP Sachsen kämpft um mindestens zwei Bundestagsmandate und zehn Prozent mehr Mitglieder

    Die sächsische FDP will zur Bundestagswahl am 24. September mindestens zwei Mandate erkämpfen und bis Ende 2018 die Zahl der Mitglieder um 10 Prozent auf rund 2.200 steigern. Diese Ziele setzte sich der neue Landesvorstand auf seiner Strategieklausur am 9. und 10. Juni 2017 im Waldhotel „Forsthaus Dröschkau“ in Belgern-Schildau (Landkreis Nordsachsen).

    „Sowohl bei Neueintritten als auch bei Spenden erleben wir derzeit die beste Entwicklung seit 2013. Dieser Rückenwind wird uns helfen, um ein richtig starkes Landesergebnis bei der Bundestagswahl zu kämpfen und unseren Beitrag zu leisten, dass den Freien Demokraten der Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag gelingt. Je nach Ergebnis kann es aus heutiger Sicht gelingen, zwei bis vier sächsische Mandate zu erreichen“, erklärte der Landesvorsitzende Holger Zastrow nach der Klausurtagung. Weiterlesen



Twitter


FOTOGALERIE

VIDEO

Top