• Aggressive Pöbeleien gegen Flüchtlinge in Clausnitz beschämend

    Als „beschämend und durch nichts zu rechtfertigen“ hat Sachsens FDP-Generalsekretär Torsten Herbst die Blockade und Pöbeleien bei der Ankunft eines Busses mit Flüchtlingen im erzgebirgischen Clausnitz bezeichnet. „Aggressive fremdenfeindliche Pöbeleien sind kein politischer Protest, sondern nicht hinnehmbare Entgleisungen. Wer Anstand und Respekt als Grundwerte einer zivilisierten Gesellschaft derart mit Füßen tritt, stellt sich selbst ins gesellschaftliche Abseits“, so Herbst. Gleichwohl dürfe es keine pauschalen Verurteilungen eines ganzen Ortes geben: „Gerade diejenigen Clausnitzer, welche die fremdenfeindlichen Vorgänge ablehnen und verurteilen, verdienen es nicht, in einen Topf mit den hasserfüllten Pöblern geworfen zu werden.“