• Holger Zastrow: „Zeit, dass jemand handelt – wir müssen einfach machen!“

    In seiner Rede auf dem heute begonnenen zweitägigen Wahlprogrammparteitag der Freien Demokraten Sachsen stimmte Holger Zastrow, Vorsitzender und Spitzenkandidat für die Landtagswahl, seine Partei auf das Superwahljahr 2019 ein. Der 50. Landesparteitag steht unter dem Motto „Sachsen. Einfach machen.“

    „Lassen Sie uns den 1. September zum Tag der Befreiung machen, der Befreiung Sachsens von Bürokraten, Agitatoren und Müßiggängern“, rief Zastrow mit Blick auf den Termin der Landtagswahl seine Partei vor über 250 Delegierten auf. Weiterlesen

  • Holger Zastrow: „Sachsen soll angesichts von Rekordstrompreisen eine Bundesratsinitiative zur Senkung der Stromsteuer starten“

    Die Strompreise in Deutschland steigen seit Jahren an. Laut Medienberichten hat der Preis 2018 ein Rekordhoch erreicht und wird zudem 2019 weiter steigen. Dazu erklärt Holger Zastrow, FDP-Landesvorsitzender und Spitzenkandidat zur sächsischen Landtagswahl:

    „Hohe Strompreise werden für Unternehmen und private Haushalte immer stärker zur Belastung. Ich fordere die Sächsische Staatsregierung auf, eine Bundesratsinitiative zur Senkung der Stromsteuer auf EU-Mindestniveau zu starten. Weiterlesen

  • Holger Zastrow: „Unfähigkeit von Verkehrsminister Dulig verhindert Sanierung von Straßen“

    Nach Medienberichten vom heutigen Donnerstag fehlen im Etat des Sächsischen Wirtschafts- und Verkehrsministeriums weit über 200 Mio. Euro für den kommunalen Straßenbau. Gleichzeitig liegen dem Ministerium Förderanträge aus zahlreichen sächsischen Kommunen mit 600 Einzelprojekten vor, die nun nur teilweise bedient werden können. Wirtschaftsminister Dulig schiebt die Schuld den Städten und Gemeinden zu und wirft ihnen eine irrationale Antragsflut vor.

    Dazu erklärt der Landesvorsitzende und Spitzenkandidaten der FDP Sachsen Holger Zastrow:

    „Zu wenig Geld für den Straßenbau und ein völlig überforderter Verkehrsminister verhindern die Sanierung von Straßen und Brücken. Mit Glück bekommt jede antragstellende Kommune ein einziges Straßenbauprojekt genehmigt. Weiterlesen