• „Sachsen ist nicht Berlin, und das ist auch gut so“

    Zur Regierungserklärung des Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen, Stanislaw Tillich, „Auf solidem Fundament erfolgreich für Sachsens Zukunft“ erklärt Holger Zastrow, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag: „Dass Sachsen so gut dasteht, liegt daran, dass unsere Handwerker, unsere Unternehmen und Berufstätigen einen so guten Job gemacht haben. Aber es liegt eben auch daran, dass wir die richtigen politischen Rahmenbedingungen geschaffen haben: wirtschaftsfreundlich, wachstumsfreundlich und lebensfreundlich. Weiterlesen

  • Wirtschaftliche Erfolge Sachsens sind kein Zufall

    Zur von der Fraktion DIE LINKE beantragten Aktuellen Debatte: „Die Irrtümer der schwarz-gelben Wirtschaftspolitik“ erklärt Torsten Herbst, wirtschaftspolitischer Sprecher und Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag: „Nicht unsere Wirtschaftspolitik sondern diese von den Linken beantragte Aktuelle Debatte ist ein Irrtum. Allerdings wundere ich mich darüber nicht. Denn zur Regierungserklärung des Wirtschaftsministers im vergangenen Plenum ist die linke Opposition ja aus dem Sitzungssaal geflohen und hat sich einer ernsthaften Debatte komplett verweigert. Weiterlesen

  • „Es ist richtig was geworden in Sachsen“ – FDP zieht Regierungsbilanz

    Seit fast fünf Jahren regiert die FDP jetzt in Sachsen. Am Freitag hat Fraktionschef Holger Zastrow Bilanz gezogen. „Wir sind am Anfang schwer reingekommen, in den ersten beiden Jahren hat es ganz schön in der Kiste gerappelt. Keiner von uns hatte Regierungserfahrung, und der Start fiel damals mitten in die Wirtschafts- und Finanzkrise“, sagte Zastrow rückblickend. „Aber inzwischen sind wir angekommen. Es ist richtig was geworden in Sachsen. Weiterlesen