• Holger Zastrow: “Fortsetzung der Exzellenzinitiative mit TU Dresden ist großer Erfolg”

    Projektförderung des Freistaates muss nun auf Kooperationsprojekte setzen

    Die Fortsetzung der Exzellenzinitiative mit der TU Dresden ist ein großer Erfolg für die sächsische Hochschullandschaft. Damit die sächsische Wissenschaftslandschaft nun insgesamt von dem hervorragenden wissenschaftlichen Renommee profitieren kann, fordert die FDP Sachsen bei der Projektförderung des Freistaates einen besonderen Schwerpunkt auf Kooperationsprojekte der Exzellenzcluster mit den sächsischen Hochschulen zu legen. Dadurch kann der Erfolg genutzt werden, um die sächsischen Hochschulen insgesamt zu stärken und das Wissen und die Forschungsergebnisse umfassend in der Wirtschaft und Gesellschaft zu verbreiten

    “Die sächsische Hochschullandschaft hat mit den drei geförderten Exzellenzclustern einen großen Erfolg errungen. Das beweist das große Potential der Wissenschaft im Freistaat und das Standing unserer Forscher im nationalen und internationalen Vergleich”, erklärt FDP-Landeschef Holger Zastrow.
    Weiterlesen

  • Holger Zastrow: “Ministerpräsident im Wahlkampfmodus – Probleme bleiben liegen”

    Am heutigen Tag gab Ministerpräsident Michael Kretschmer eine Regierungserklärung im Sächsischen Landtag ab. Dabei ging er vor allem auf die Vorfälle in Chemnitz ein und erklärte den Rechtsextremismus für die größte Gefahr unserer Demokratie.

    “Es ist ja ganz nett, dass der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer die demokratische Gesellschaft und einen starken Staat in seiner Regierungserklärung beschwört, nur löst Reden allein keine Probleme”, meint der Chef der sächsischen Freien Demokraten Holger Zastrow. “Wann ändert sich etwas in der starren sächsischen Regierungsarbeit, wann erfolgt eine ernsthafte Auseinandersetzung mit den Fehleinschätzungen der Landesregierung und dem Umgang mit den Problemen im Land, wurde überhaupt einmal die Frage gestellt, warum so viele Menschen in Chemnitz auf die Straße gehen, es zu solch schlimmen Ausschreitungen in diesen Größenordnungen kommt und die Menschen immer häufiger Protestparteien wählen? Er spricht davon, die “Breite der Bevölkerung” mitzunehmen und scheint noch nicht realisiert zu haben, dass die CDU schon lange nicht mehr durch die Mehrheit der Bevölkerung repräsentiert. Hier spricht die ganze Überheblichkeit der CDU, die verzweifelt versucht, sich als Staatspartei zu erhalten. Weiterlesen

  • Dr. Jürgen Martens MdB: “Sächsische Staatsregierung versagt angesichts der Chemnitzer Vorfälle”

    Zu den Vorfällen der letzten Tage in Chemnitz erklärt der rechtspolitische Sprecher der FDP im Deutschen Bundestag und stellvertretende Landesvorsitzende der FDP Sachsen Dr. Jürgen Martens MdB:

    “Die Vorgänge im Nachgang zu dem tödlichen Messerangriff auf einen Teilnehmer des Chemnitzer Stadtfestes sind erschreckend. Dass das furchtbare Tötungsverbrechen am Rande des Stadtfestes zu heftigen Diskussionen in der Öffentlichkeit führt ist verständlich. Hier sind eine rasche und konsequente Strafverfolgung ebenso geboten, wie die Prüfung mit welchen Maßnahmen solche Taten in Zukunft verhindert werden können. Weiterlesen