• „Buß- und Bettag Sonderregelung“ neu verhandeln

    Der Buß- und Bettag ist in Sachsen ein Feiertag. Die Bürgerinnen und Bürger haben frei, und zahlen dafür. Die FDP Sachsen fordert neue Regelungen.

    Dazu erklärt der Landesvorsitzende Frank Müller-Rosentritt: „Der Freistaat Sachsen hat keineswegs deutlich mehr Feiertage als andere Bundesländern. Dennoch zahlen die Bürgerinnen und Bürger des Freistaates kräftig drauf. Nach heutigen Medienberichten summiert sich dies auf über 290 Millionen Euro – für einen Feiertag. Für den Buß- und Bettag müssen die Sachsen 0,5 Prozent mehr Pflegebeitrag zahlen. Eine Sonderregelung, die unverhältnismäßig ist und nachverhandelt werden muss. Wir fordern, dass diese ungerechtfertigte Belastung sächsischer Arbeitnehmer endet. Es ist an der Zeit, dass im Bundesrat, Bundestag und über die Länder die Feiertagsregelungen diskutiert und neu verhandelt werden. Über eine Neuregelung des Feiertags sollen dann auch die Sachsen abstimmen können.“