• FDP Sachsen wählt neuen Landesvorstand

    Frank Müller-Rosentritt zum neuen Landesvorsitzenden der FDP Sachsen gewählt

    Frank Müller-Rosentritt ist neuer Landesvorsitzender der Freien Demokraten in Sachsen. Der Bundestagsabgeordnete aus Chemnitz wurde heute von den Delegierten des 51. Landesparteitags als Vorsitzender der FDP Sachsen gewählt.

    Müller-Rosentritt erhielt 189 Ja-Stimmen (75,6 Prozent), 12 Delegierte enthielten sich, 49 stimmten mit Nein. 250 Delegiertenstimmen wurden insgesamt abgegeben. Der 37-jährige Diplom-Betriebswirt ist seit September 2017 für die sächsische FDP im Bundestag: „Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich, dass die Delegierten der sächsischen FDP ein tolles Team an meine Seite gewählt haben. Ebenfalls möchte ich mich bei dem vorherigen Landesvorstand für seine Arbeit bedanken.“

    Als Generalsekretär wählten die Delegierten Robert Malorny mit 65,7 Prozent der gültigen Stimmen. Philipp Hartewig (79,3 Prozent), Judith Münch (68 Prozent) und Carsten Biesock (57,9 Prozent) sind die Stellvertreter im Landesvorstand.

    Komplettiert wird der geschäftsführende Vorstand der sächsischen Freien Demokraten durch den neuen Schatzmeister Torsten Herbst (62 Prozent).

    Die Beisitzer des neuen Landesvorstandes der FDP Sachsen sind: Stefan Schieritz, Anja Jonas, Tino Günther, Andrè Ludwig, Norbert Bläsner, Viola Martin-Mönnich, Peter Weinholtz, Christine Schlagehahn, Michael Pfüller, Matthias Schniebel, Thomas Kunz, Sven Borner und Hai Bui.