• Kopfnoten wichtig für ehrliche Einschätzung sozialer Kompetenzen

    In einem Eilverfahren entschied das Sächsische Oberverwaltungsgerichts, dass die „Kopfnoten“, also Zensuren für Betragen, Fleiß, Mitarbeit und Ordnung, den verfassungsrechtlichen Anforderungen genügen.

    Dazu erklärt Holger Zastrow, Landeschef der Freien Demokraten in Sachsen und FDP-Spitzenkandidat zur Landtagswahl:

    „Ich freue mich über die Entscheidung; die Freien Demokraten befürworten eine Weiterführung der Kopfnoten in Sachsen. Denn es ist wichtig, dass die Schüler auch eine Einschätzung ihrer sozialen Kompetenzen bekommen. Das gehört einfach zu einer Schule, die auf das Leben vorbereiten soll, mit dazu. Leistungslose Kuschelpädagogik soll das Alleinstellungsmerkmal der Schulsysteme linksgeführter Bundesländer bleiben.“