• Nico Tippelt als Kreisvorsitzender in Zwickau bestätigt

    Die Liberalen im Landkreis Zwickau haben am Freitagabend ihren neuen Vorstand gewählt. Auf dem FDP-Parteitag in Glauchau wurde der Kreisvorsitzende Nico Tippelt im Amt bestätigt. Für den Glauchauer Stadtrat sprach sich eine große Mehrheit der Mitglieder aus (81,25 Prozent). Als seine Stellvertreter wurden gewählt: Sylke Blumenstein-Lorat aus Mülsen, neu Joachim Roßberg jun. aus Wildenfels und Frank Bennewitz aus Werdau. Holger Liebelt aus Wilkau-Haßlau bleibt Kreisschatzmeister. Ergänzt wird der Vorstand durch zwölf Beisitzer – darunter eine ganze Reihe neuer Mitstreiter.

    Auf dem Parteitag im Hotel Wettiner Hof sagte Nico Tippelt: „Wir wollen verloren gegangenes Vertrauen der Menschen in die FDP zurückgewinnen. Damit uns dies gelingt, müssen wir stärker auf sie zugehen und ihnen zuhören.“ Die Wünsche der Bürger an liberale Politik müssten immer Maßstab des Handelns der Freidemokraten sein, betonte der Kreisvorsitzende. „Durch grundsolide Basisarbeit, die freiheitliche Politik und Werte leidenschaftlich vertritt und für die Menschen in allen gesellschaftlichen Gruppen eintritt, wollen wir die Partei von Grund auf stärken und wieder attraktiv machen.“

    Nico Tippelt wies auch auf die Bedeutung der Bürgermeisterwahlen im kommenden Jahr hin: „Wir Liberale sind seit jeher stark kommunal verankert, weil wir pragmatische Politik machen, die sich an den konkreten Bedürfnissen vor Ort orientiert. Umso wichtiger ist es jetzt – da wir in der außerparlamentarischen Opposition sind -, dass wir mit eigenen Kandidaten antreten und eigene inhaltliche Angebote machen.“ So könnten die Liberalen auf der politischen Landkarte Flagge zeigen, betonte der Stadtrat. Konstruktive Diskussionen seien dabei unerlässlich, gleichzeitig müsse die Partei jedoch auch geschlossen auftreten. „Wenn wir sichtbar sind, mit guten Initiativen auftreten und mit interessanten Veranstaltungen überzeugen, werden die Wähler auch wieder für liberale Politik zu begeistern sein“, hob Nico Tippelt hervor.

    Neben neuen Unterstützern waren am Freitag auch viele Mitglieder nach Glauchau gekommen, die sich schon lange in die FDP einbringen. Einer von ihnen ist Hans-Reinhard Reip, der an dem Abend für 40 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet wurde. „Das ist eine beeindruckende Zahl und ich bin sehr froh, dass Hans-Reinhard Reip zu unserem Kreisverband gehört“, sagte Nico Tippelt. „Ich danke ihm sehr herzlich für sein Engagement!“

    Am Dezember wird die erste Regionalkonferenz der FDP Sachsen mit dem Landesvorsitzenden Holger Zastrow in Zwickau stattfinden.