• Sächsische FDP-Mitglieder können noch bis 31. Dezember über Spitzenkandidatur zur Landtagswahl abstimmen

    Ergebnisbekanntgabe am 4. Januar 2019

    Die FDP Sachsen führt für die Landtagswahl 2019 in Sachsen einen Mitgliederentscheid zur Spitzenkandidatur in der eigenen Partei durch. Dafür kandidieren Tobias Segieth aus Chemnitz und Holger Zastrow aus Dresden. Beide stellten sich im Dezember auf drei Regionalforen den Fragen der Mitglieder. Bis zum 31. Dezember können die rund 2.100 sächsischen Parteimitglieder noch per Briefwahl abstimmen.

    Dazu erklärt FDP-Generalsekretär Torsten Herbst: „Mit der erstmaligen Durchführung einer Mitgliederbefragung gehen wir als sächsische Partei neue Wege. Erstmals können alle Mitglieder der Partei über den Spitzenkandidaten 2019 abstimmen. Das Ergebnis werden wir am 4. Januar 2019 bekanntgeben.“

    Zum Jahresbeginn finden wieder zwei traditionelle Jahresauftaktveranstaltung der Freien Demokraten statt – die Dreikönigstreffen in Bautzen (05.01.) und in Döbeln (06.01.).