Navigation

MODERNE FAMILIE

Die FDP steht für ein modernes Familienbild. Familien sollen selbst entscheiden können, wie sie leben. Wer mit wem zusammenlebt, ist für uns Privatsache. Alle Menschen, die füreinander Verantwortung übernehmen – ob beispielsweise in klassischer Ehe, Lebensgemeinschaft oder Patchwork-Familie – verdienen gesellschaftliche Wertschätzung . Wir wollen echte Wahlfreiheit von Eltern bei Arbeits- und Familienaufgaben. Gerade in Sachsen ist es traditionell selbstverständlich, Kinder zu erziehen und einer Berufstätigkeit nachzugehen. Wir wollen den Freistaat zum familienfreundlichsten Bundesland entwickeln. Jeder Familie soll es möglich sein, die Arbeit und Kindererziehung sowie die Versorgung pflegebedürftiger Angehöriger zu verbinden.

Liberale Sozialpolitik setzt auf:

  • ein modernes Familienbild
  • die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • genügend Kita-Plätze und flexible Öffnungszeiten
  • die flächendeckende Versorgung mit Ärzten
  • eine gute Ausstattung sächsischer Krankenhäuser
  • Hilfe für ältere und pflegebedürftige Menschen

Deshalb wollen wir …

  • die Investitionen in moderne Kitas auf höchstem Niveau halten.
  • die Zahl der Kitas mit bedarfsgerechten Öffnungszeiten deutlich erhöhen.
  • höhere Zuschüsse des Freistaats für die Kitas, damit Elternbeiträge trotz gestiegener Betriebskosten stabil bleiben.
  • die Arbeit von Tagesmüttern und die Einrichtung von Betriebskindergärten erleichtern durch weniger bürokratische Vorschriften.
  • Mittel für Investitionen in sächsische Krankenhäuser erhöhen.
  • Medizinische Versorgungszentren mit Ärzten verschiedener Fachrichtungen im ländlichen Raum stärker unterstützen.
  • Medizinstudenten mit Stipendien für eine spätere Niederlassung auf dem Land gewinnen.

Das ausführliche Programm zu den Themen „Familie, Jugend, Senioren, Gesundheit und Pflege“ im Wahlprogramm:

„Sachsenprogramm 2020: Leben in Sachsen“

Die FDP regierte in Sachsen von 2009-2014 mit. In dieser Zeit hat die sächsische Staatsregierung  …

  • die Ausweitung von flexiblen Kita-Öffnungszeiten finanziell gefördert.
  • mit einer Investitionsoffensive für Kitas die Zahl der Betreuungsplätze mit rund 100 neuen Kitas erheblich gesteigert (allein in 2013 und 2014 über 100 Millionen Euro).
  • Kita-Erzieher durch die Einstellung von zusätzlichen Assistenzkräften entlastet.
  • Kindern freien Eintritt in Museen, Burgen und Schlosser des Freistaats ermöglicht.
  • seit 2011 über 390 Millionen Euro in moderne sächsische Krankenhäuser investiert.
  • für eine flächendeckende Versorgung von Schlaganfallpatienten gesorgt.
  • die Mittel zur Aufklärungsarbeit für Organspenden verdoppelt.
  • eine Hygiene-Offensive zur Bekämpfung multiresistenter Erreger gestartet.
  • ein modernes sächsisches Heimgesetz erarbeitet, das die Betreuungs- und Wohnqualität im Alter, bei Behinderung und Pflegebedürftigkeit regelt.
  • das Projekt „Alltagsbegleiter“ gestartet, bei dem ältere Menschen Unterstützung bei einfachen Erledigungen des Alltags erhalten.
  • die selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen mit über 15 Millionen Euro seit 2011 gefördert.
  • Investitionen in Behinderteneinrichtungen mit über 55 Millionen Euro seit 2011 unterstützt.
Top