• Umfrage zur Landtagswahl: Ermutigendes Ergebnis für Freie Demokraten in Sachsen

    Der Mitteldeutsche Rundfunk hat heute die Ergebnisse einer Landtagswahlumfrage von Infratest dimap vorgestellt. Die Freien Demokraten liegen demnach bei der Sonntagsfrage zur Landtagswahl bei fünf Prozent in Sachsen, der FDP-Landesvorsitzende Holger Zastrow ist der drittbeliebteste Parteivorsitzende im Freistaat Sachsen. Dazu erklärt Torsten Herbst, Spitzenkandidat zur Bundestagswahl und Generalsekretär der FDP Sachsen: „Dies ist bereits die zweite motivierende Umfrage in dieser Woche. Dass die sächsischen Freidemokraten nicht nur bei der Bundestagswahl, sondern auch bei der Landtagswahl wieder im Parlament vertreten wären, ist eine äußerst ermutigende Momentaufnahme. Offenbar vermissen auch immer mehr Sachsen eine starke freiheitliche Stimme im Landtag.

    Besonders bemerkenswert ist zudem die Tatsache, dass der FDP-Landesvorsitzende Holger Zastrow bei der Einschätzung seiner Arbeit die höchste Beliebtheit aller Oppositionspolitiker im Land erzielt – und damit aus der außerparlamentarischen Opposition heraus vor der gesamten Landtagsopposition aus Linken, Grünen und AfD liegt.

    Wir wissen, dass Umfragen immer nur Stimmungsbilder sind und keine Wahlergebnisse vorwegnehmen. Der Trend für die Freien Demokraten zeigt jedoch bereits seit einigen Monaten klar aufwärts. Sowohl bei Neueintritten als auch beim Spendeneingang spüren wir enormen Rückenwind. Wir arbeiten mit Demut und Leidenschaft weiter am Comeback der Freien Demokraten, denn eine Stimme für Freiheit und Selbstbestimmung, Fortschrittsgeist, Rechtsstaatlichkeit und wirtschaftliche Vernunft wird in den Parlamenten dringend gebraucht.”