• Vorbereitung für Wahljahr 2019 – Landesvorstand der FDP Sachsen trifft sich am 23./24. November zur Klausur

    Der Landesvorstand der FDP Sachsen trifft sich von Freitagabend bis Samstagnachmittag (23./24.11.2018) zu einer zweitägigen Klausur im Hotel Evabrunnen in Bischofswerda. Die Freien Demokraten werden sich dabei mit dem Wahlprogramm für die Landtagswahl und die Vorbereitungen zur Kommunalwahl im kommenden Jahr beschäftigen. Dazu erklärte der FDP-Landesvorsitzende Holger Zastrow:

    “Die letzten Landtagswahlen in Hessen und Bayern haben gezeigt, dass die Freien Demokraten weiterhin im Aufwind sind. In einer bewegten Zeit, wo die einstigen Volksparteien erodieren und andere Parteien Rückwärtsgewandtheit und mehr Bevormundung fordern, hat die FDP als Stimme der bürgerlichen Mitte, von Vernunft und Fortschrittsgeist eine ganz neue Chance. Wir wollen den Schwung der letzten FDP-Wahlerfolge für ein starkes eigenes Comeback 2019 in Sachsen nutzen. Daher erarbeiten wir unser Landtagswahlprogramm konsequent unter der Prämisse “Sachsen neu denken”.

    Wir stehen wie keine andere politische Kraft für Freiheit, Rechtsstaatlichkeit, wirtschaftliche Vernunft und digitalen Fortschritt. In Sachsen wollen wir Partner für alle Anpacker, Macher und Gestalter sein. Es geht darum, unser Land kraftvoll nach vorne zu bringen und den überbordenden Bürokratismus zu verringern. Die staatliche Bürokratie raubt den Tüchtigen die Energie und zerstört ihre Träume. Sachsen muss zu einem Land der Chancen werden, wo mehr geht als anderswo.”