• Zastrow bleibt FDP-Landesvorsitzender – Neue Gesichter im Präsidium

    Die sächsische FDP hat ein neues Präsidium. Die Delegierten des FDP-Landesparteitages in Hartha wählten Holger Zastrow erneut zum Landesvorsitzenden. Der 46-jährige Unternehmen aus Dresden setzte sich im ersten Wahlgang gegen Heinz-Peter Haustein, Bürgermeister und Unternehmer aus Deutschneudorf durch. Er erhielt 58 Prozent der Stimmen. Zastrow ist seit 1999 Vorsitzender der sächsischen Freidemokraten.

    Als Generalsekretär der Partei wurde Torsten Herbst mit 79 Prozent im Amt bestätigt. Der 41-jährige Diplom-Kaufmann aus Dresden begleitet die Funktion seit 2005. Zur ersten Stellvertreterin des Landesvorsitzenden wählten die Delegierten die 41-jährige Diplom-Sozialpädagogin Anja Jonas aus Markkleeberg. Sie setzte sich mit 52 Prozent der Stimmen gegen den Arzt Dr. Kristian Reinhold aus Chemnitz durch.

    Zweiter Stellvertreter ist der 35-jährige Ingenieur Robert Malorny aus Dresden. Er wurde im ersten Wahlgang ohne Gegenkandidaten mit 67 Prozent gewählt. Der dritte stellvertretende Landesvorsitzende heißt René Hobusch, 38-jähriger selbstständiger Rechtsanwalt aus Leipzig. Er setzte sich im zweiten Wahlgang mit 51 Prozent der Stimmen gegen Dr. Kristian Reinhold durch.

    Neuer Schatzmeister der sächsischen FDP ist Roland Werner aus Dresden. Der 44-jährige Ökonom erhielt 84 Prozent der Stimmen.